Austrian Brass Connection

Austrian Brass Connection

SO 26|09|2004

Unter dem verheißungsvollen Motto „Spanish Brass - el grupo fogoso“ laden die fĂŒnf Top-Musiker des Ensembles zu diesem einmaligen Konzertabend ein. Mit sĂŒdlĂ€ndischer Eleganz, Feurigkeit und ausgefeiltem technischen Können werden die gefeierten FĂŒnf auch in Meran bestechen.

1996 errang die im Jahr 1989 gegrĂŒndete Formation beim „6. Concours international de quintettes de cuivres“ der französischen Stadt Narbonne den ersten Platz. Von diesem Zeitpunkt an erlebten die fĂŒnf Virtuosen einen spektakulĂ€ren internationalen Aufstieg und Konzertengagements von Seiten namhafter Festivalveranstalter folgten. So konzertierte Spanish Brass beispielsweise im Rahmen des Festivals Internacional de MĂșsica de Santander, des Lucerne Festivals, der New York Brass Conference, des Festivals de Musique de Radio-France, des Great American Brass Band Festivals und des Schleswig HolsteinMusikfestivals.

Neben den stĂ€ndigen weltweiten Konzerttourneen runden heute sowohl Kammermusikkurse und TontrĂ€gereinspielungen als auch Rundfunk- und Fernsehproduktionen das rege TĂ€tigkeitsfeld der fĂŒnf Musiker ab.

Da die Musiker regelmĂ€ĂŸig selbst Werke in Auftrag geben, können sie auf ein Ă€ußerst umfangreiches Repertoire verweisen. In Meran werden sie neben Werken von W. Lutoslawski, JJ. Colomer und M. Forbes auch Kompositionen von Manuel de Falla, Isaac AlbĂ©niz, JoaquĂ­n Turina, Ruperto Chapf und Enrique Granados interpretieren.

Swiss Brass

Swiss Brass

SA 16|10|2004

Das sich aus zehn Schweizer SpitzenblechblÀsern zusammensetzende Ensemble Swiss Brass Consort konzertiert am Samstag 16. Oktober mit Beginn um 20:30 im Rahmen des Brassfestivals im Kursaal von Meran. 

Mit Jean-Francois Michel, dem ehemaligen Solotrompeter der MĂŒnchner Philharmoniker an der Spitze und mit Paul Muff, dem Trompeter der Oper ZĂŒrich und Heinz Saurer, dem Solotrompeter des Tonhalle Orchesters ZĂŒrich an vorderster Front begeistert diese Formation nunmehr bereits seit sieben Jahren. Mit ihrer auf höchstem Niveau dargebotenen Programmwahl gelingt es diesen renommierten BlechblĂ€sersolisten stets einen jeden Auftritt stimmungsvoll und furios zugleich zu gestalten. In den frischen Interpretationen, den strahlend knackigen BlechblĂ€serklĂ€ngen, der OriginalitĂ€t und leidenschaftlichen MusikalitĂ€t liegt Fachleuten zufolge das Erfolgsrezept des jungen Ensembles, das vier Trompeten, vier Posaunen, ein Horn und eine Tuba vereint.

Bei ihrem Meraner Gastspiel werden die zehn BlechblÀser an der Seite eines Percussionisten ihre ProfessionalitÀt einmal mehr beweisen und den Zuhörern einen weiten Einblick in ihr breit gefÀchertes Repertoire gewÀhren.