European Brass Ensemble

European Brass Ensemble

SA 05|10|2013

Professor Thomas Clamor zählt weltweit zu den angesehensten Dirigenten für Blechbläser-Kammermusik. Nach Vorlage des von Clamor gegründeten und geleiteten  Venezuelan Brass Ensemble initiierte dieser gemeinsam mit dem Musikhaus Schagerl auch hier in Europa dieses einmalige Projekt, welches die Förderung der aktiven Musikkultur mit jungen, besten Blechbläsern, die eigens für diese Projekt aus ganz Europa zusammen kommen.

Thomas Clamors Arbeit mit seinem „European Brass Ensemble“ stößt bei Publikum und Presse in der ganzen Welt auf begeisterte Resonanz. Thomas Clamor selbst wurde 1986 mit nur 23 Jahren das damals jüngste Mitglied der Berliner Philharmoniker. Als Solist und Kammermusiker wirkte er in vielen namhaften Ensembles mit. Zahlreiche Schallplatten, Fernseh- und Rundfunkaufnahmen dokumentieren diesen Schaffensbereich.

Seit frühester Jugend nahmen auch das Dirigieren und die Ensembleleitung im musikalischen Schaffen Thomas Clamors eine wichtige Position ein. Zahlreiche Gastdirigate führten Ihn zu den bedeutendsten Festspielen Europas, wie z.B. dem Beethovenfestival Bonn, den Salzburger Festspielen  oder den London Proms. Außerdem dirigierte er in New York, Los Angeles, Chicago, Boston, Buenos Aires, Santiago de Chile, Lima, Peking, Tokyo, Osaka, u.v.m. Seit 2001 ist Clamor zudem Gastprofessor an der Berliner Musikhochschule Hanns Eisler, sowie Professor h.c. an der Musikhochschule Shanghai.

2011 übernahm er das Amt des Chefdirigenten der „Sächsischen Bläserphilharmonie“ sowie die künstlerische Leitung der „Deutschen Bläserakademie“.

New York Philharmonic Principal Brass

New York Philharmonic Principal Brass

SA 12|10|2013

Das New York Philharmonic Principal Brass mit Starposaunist Joseph Alessi gastiert am Samstag den 12. Oktober im Meraner Kursaal. Fünf Spitzenblechbläser des gleichnamigen amerikanischen Orchesters vereinen sich in dieser erfolgreichen Formation.

Das New York Philharmonic Principal Brass mit Philip Smith  und Ethan Bensdorf  an den Trompeten, Philip Myers am Horn, Joseph Alessi an der Posaune und Alan Baer an der Tuba debütierte 1983 gemeinsam mit Canadian Brass in Ottawa, Kanada und erfährt seither weltweites Ansehen. In Zusammenarbeit mit ihren Blechbläserkollegen des Boston Symphony Orchestra und des Philadelphia Orchestra spielten das New York Philharmonic Principal Brass und Canadian Brass bis heute fünf CD´s ein.

1991 trat das New York Philharmonic Principal Brass gemeinsam mit Empire Brass bei der Carnegie Hall Centennial Gala auf und seit 1995 konzertiert die Formation jährlich beim Weihnachtskonzert im Lincoln Center. Neben regelmäßigen Konzertauftritten in den USA und Kanada gastierten die Mitglieder des New York Philharmonic Principal Brass bisweilen in Südamerika, Europa und Asien. Ausgedehnte Konzerttourneen durch Japan fanden in den Jahren 1999, 2003 und 2012 statt.

Gomalan Brass

Gomalan Brass

SA 19|10|2013

Das Gomalan Brass Quintet mit Marco Pierobon und Marco Braito an den Trompeten, Nilo Caracristi am Horn, Stefano Ammannati an der Tuba sowie Gianluca Scipioni an der Posaune stĂĽrmt sodann am Samstag 19. Oktober die BĂĽhne des Meraner Kursaales. Diese Formation kann als extrem dynamisches Ensemble bezeichnet werden und vereint bei seinen Auftritten in exzellenter Weise Musik und Performance.

Auf Grund einzigartiger Erfolge ist das 1999 gegündete Ensemble in der internationalen Liga der interessantesten Blechbläsergruppen anzusiedeln. Kein Geringerer als Zubin Metha selbst sagt über Gomalan Brass, dass sowohl die Virtuosität als auch die Musikalität der Formation fernab des Gewöhnlichen liegen.

2001 gewannen die Musiker den 1. Preis beim weltweit Beachtung findenden internationalen Musikwettbewerb der Stadt Passau.

Das Gomalan Brass Quintet setzt sich aus fünf erstklassigen Musikern zusammen. Marco Pierobon bekleidete von 1999 bis 2002 die Stelle des ersten Trompeters im Orchester Maggio Musicale Fiorentino und von 2003 bis 2008 saß er in der Accademia di Santa Cecilia. Weiters war er Leadtrompeter im Chicago Symphony Orchestra unter Daniel Barenboim und im Orchestra Filarmonica della Scala. Seit 2007 ist er Trompetenprofessor sowohl am Konservatorium von Bozen als auch an jenem von Reggio Emilia. Marco Braito war bzw. ist immer noch erster Trompeter in angesehenen italienischen Orchestern, so im Orchestra Sinfonica Nazionale della Rai, im Orchestra della Toscana und im Orchestra del Teatro San Carlo di Napoli. Auch Nilo Caracristi, mehrfacher Preisträger internationaler Wettbewerbe, wirkte als erster Hornist im Orchestra del Teatro San Carlo di Napoli, im Orchestra dell´Arena di Verona sowie im Orchestra del Teatro Verdi di Trieste. Der Tubist Stefano Ammannati spielt bereits seit 1990 im Orchestra del Teatro Carlo Felice di Genova. Gianluca Scipioni ist derzeit erster Posaunist des Orchestra del Teatro Regio di Torino.